Grillen mit der Holzplanke

Ich wohne ja in einer kleinen Wohnanlage und habe eine Wohnung mit Balkon. Leider ist das kein guter Platz um einen Holzkohlegrill aufzustellen. Aus diesem Grund habe ich mir vor einer Weile etwas Geld gespart und mir dann den Traum von einem richtig coolen Gasgrill erfüllt.

Ich habe mir den Napoleon Prestige 500 gekauft, der richtig geil ist. Außerdem liebe ich es im Sommer draußen zu kochen, wenn die Kräuter im Hochbeet blühen, ich an meinem kleinem Holztisch ein bisschen rumschnippeln kann und einen schönen Blick über die Berge habe. Eine richtig feine Outdoor Küche eben.

Aber darüber erfahrt ihr noch viel mehr, sobald die Temperaturen wieder steigen und man noch mehr Zeit draußen verbringen kann. 👍😁

Das Problem

war leider, ich räucher auch mal sehr gern, ich liebe einfach den rauchig, nussigen Geschmack. Alles was ich ausprobiert habe, hat auch ordentlich geräuchert. Was super für den Geschmack ist, aber leider nicht in die Wohnanlage passt, wenn man die Nachbarn einräuchert 😬- es sei denn sie lieben es auch und man will sie zum Essen anlocken!😅😉

Dann habe ich für mich die Holzbretter entdeckt. Ich finde die räuchern nicht so extrem, man kann sie öfter verwenden und sie geben einen echt guten Geschmack. Außerdem kann man fast alles drauf machen von Fisch, Fleisch, Gemüse über Tofu - es gibt fast keine Grenzen.

Also für mich der perfekte Kompromiss!

Und bis jetzt passt es auch mit den Nachbarn, noch hat sich niemand beschwert. 😬😅


Hier werde ich euch meine Highlights mit dem Brett verraten.

Meine liebsten Varianten vom Holzbrett!

Geräucherte Majoran Kartoffeln

Kartoffeln räuchern - schmeckt das? Auf jeden Fall!!!

Geschmortes Kürbis- Tomatengemüse

Ein super leckeres Gemüse - leicht gemacht.

Schweinefilet vom Zedernholzbrett mit Balsamico Marinade

dazu habe ich ein Kürbis- Tomatengemüse mit Ofenkartoffeln und geschmorten Junglauch gemacht .