Hanf- Dinkel Flammkuchen

mit gelber Beete, Speck und Schafkäse.

Ich mag die gelbe Beete ja lieber als die rote, weil sie einen fruchtigeren Geschmack hat und leicht süßlich schmeckt.

Außerdem hab ich ein weiteres feines Hanföl von den Hempions entdeckt, die leicht nussige Note passt super zum Käse und der gelben Beete.

Drucken
Zutaten

Der Teig

Personen
Zubereitung

Für den Teig: Mehl mit 4 EL Hanföl, Eigelben, feinem Meersalz und 200 ml lauwarmem Wasser zu einem glatten Teig kneten, anschließend in Frischhaltefolie wickeln. Bei Raumtemperatur ca. 20 bis 30 Minuten ruhen lassen. Den Teig in 6 gleich große Teile teilen, daraus dünne Fladen formen, mit etwas Mehl ausrollen und belegen.

In den vorgeheizten Ofen mit einem Pizzastein bei 230 Grad Umluft ca. 8 bis 10 Min. backen, dann sollten sie schön kross sein.😋

Der Belag

Personen
  • Gelbe oder Rote Beete
  • Junglauch
  • Speck
  • Knoblauch
  • Pfeffer aus der Mühle
  • Salz
  • Kümmel
  • Majoran getrocknet
  • Pfefferkörner ganz
Zubereitung
Die Gelbe Beete in Wasser mit, Salz, Pfefferkörner, Majoran und Kümmel weich kochen. Anschließend aus dem Wasser nehmen und etwas abkühlen lassen, schälen und in dünne Scheiben schneiden.

Junglauch waschen und in feine Ringe schneiden, den Speck in feine Streifen schneiden.

Sauerrahm mit einer Prise Salz, Pfeffer aus der Mühle und geriebenen Knoblauch abschmecken.

Den Schafkäse einfach grob mit den Händen auseinander zupfen, nun könnt ihr auch schon anfangen den dünn ausgerollten Flammkuchenteig mit dem Sauerrahm zu bestreichen und zu belegen.

Wenn die Flammkuchen fertig sind empfehle ich ihn noch mit jungem Salat zu bestreuen und mit dem Hanföl zu beträufeln.