Orientalischer Kichererbsen- Karotteneintopf

Dieser aromatische Eintopf ist auch wunderbar für Allergiker geeignet! Einfach bei Bedarf die Nüsse oder den Hirtenkäse weglassen.

Drucken
Zutaten
Personen
  • Kichererbsen getrocknet
  • geröstete ganze Mandeln
  • Dörrpflaumen
  • Karotten
  • Zwiebeln
  • Knoblauchzehen
  • Nelken ganz
  • Ingwer klein
  • Olivenöl
  • Tomatenmark
  • Honig
  • Koriandersamen
  • Cumin/ Kreuzkümmel
  • Curcuma
  • Zimt gemahlen
  • Salz
  • Anis
  • schwarzer Pfeffer
  • Gemüsefond
  • Petersilie
  • Zitrone
  • Hirtenkäse
Zubereitung
  1. Die Kichererbsen 1 Tag vorher in Wasser einlegen, sodass sie gut aufquellen.
  2. Am Kochtag die Kicherbsen vom Wasser befreien.
  3. Die Zwiebeln und den Knoblauch schälen und fein schneiden, die Pflaumen in einer Schale mit 200 ml Gemüsefond ca. 30 min einweichen.
  4. Karotten schälen und in ca. 1 cm große Würfel schneiden.
  5. Die Gewürzpaste: Ingwer schälen und grob zerkleinern, Koriandersamen, Cumin, Anis, Zimt, Kurkuma, Knoblauch, Salz, Pfeffer und Nelken in einem Mörser zerkleinern und bereitstellen.
  1. Geschnittene Karotten und Zwiebeln in etwas Olivenöl anrösten, bis sie goldbraun sind.
  2. Anschließend Tomatenmark und die Gewürzepaste mit hinzugeben und leicht anrösten. (Die Gerüche die dabei entstehen sind echt der Hammer.) !!!Aber vorsichtig sein, damit sie nicht verbrennen!!!
  3. Zum Ablöschen verwendet man 500 ml Gemüsefond und die Pflaumen samt dem Einweichwasser.
  4. Jetzt die Kichererbsen mit hinzugeben und weich kochen lassen, wenn sie weich sind, die Hitze reduzieren.
  5. Die gerösteten Mandeln beifügen und mit dem Honig, Zitronenabrieb, Salz und schwarzem Pfeffer die Sauce abschmecken. Sie sollte einen ausgeglichenen würzig / süsslichen Geschmack haben.
  6. Wenn der Geschmack passt, könnt ihr auch schon anrichten. Am besten in einer Schale, dann den Hirtenkäse und die geschnittene Petersilie drüberbröseln und fertig!
Produktempfehlung

Ihr liebt es ein bisschen schärfer? Da empfehle ich euch Harissa.

(scharfe Gewürzpaste aus frischen Chilis, Kreuzkümmel, Koriandersamen, Knoblauch, Salz und Olivenöl.)

Meine Empfehlung: Le Phare Du Cap Bon Harissa

Beim Pfeffer kann ich euch nur raten, wenn ihr irgendwo Langen Pfeffer herbekommt, nehmt den, der hat einen angenehm fruchtig, beerigen Geschmack .

Was brauche ich zum Kochen