Mit Couscous gefüllte Paprika

Leckere mit Couscous gefüllte Paprika mit getrockneten Tomaten und Fetakäse!

Drucken
Zutaten
Personen
  • Gemüsebrühe
  • Couscous
  • Fetakäse oder Hirtenkäse
  • Tomaten getrocknet
  • Knoblauchzehen
  • Aubergine
  • Paprika bunt
  • Karotten
  • Zwiebel
  • Pfeffer mittelscharf
  • Zitrone
  • Olivenöl
  • Rosmarin
  • Petersilie
  • Salz/Pfeffer
Zubereitung
  1. Karotten, Zwiebeln, Knoblauch schälen und in feine Würfel schneiden. Den Rosmarin vom Zweig zupfen und fein hacken.
  2. Die getrockneten Tomaten in 100 ml Gemüsebrühe für ca. 15 min einweichen und anschließend in Würfel schneiden. Die Brühe nicht weg machen, die brauchen wir noch!
  3. Die Karotten- und Zwiebelwürfel, sowie Knoblauch leicht mit etwas Olivenöl anschwitzen und mit Salz und Pfeffer würzen.
  4. Mit 150 ml Gemüsebrühe, den getrockneten Tomaten und Tomatenfond ablöschen, Rosmarin mit hinzugeben und aufkochen. Den Couscous einrühren, vom Herd nehmen und zugedeckt ca. 10 Min. ausquellen lassen. (Nach 5 min. einmal kurz durchrühren.)
  5. Inzwischen von den Paprikaschoten einen Deckel (mit dem Stielansatz) abschneiden, Kerne und Trennwände herausschneiden und die Paprika waschen. Die halbe Aubergine in ca. 1 cm große Würfel schneiden.
  6. Anschließend die Aubergine in Olivenöl anbraten und mit Salz und Pfeffer würzen.
  7. Eine Chilischote halbieren, Trennwände und Kerne entfernen, die Hälften waschen und fein hacken. Den Feta klein würfeln. Die Petersilie waschen, trocken schütteln, die Blätter abzupfen und fein schneiden.
  8. Den Backofen auf 180° vorheizen. Den Couscous mit einer Gabel auflockern und in eine Schüssel geben. Aubergine, Chilischote, Feta und Petersilie hinzufügen und mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft mischen. Die Paprikaschoten damit füllen und die roten Deckel auf die gelben Paprika und die gelben Deckel auf die roten Paprika setzen. In eine ofenfeste Form geben und die restliche Brühe dazugießen. Im Ofen (Mitte, Umluft 160°) 35-40 Min. garen.
Mein Tipp

Wenn ihr einen rauchigen Geschmack und die Sache fürs Auge noch etwas aufpeppen wollt, nehmt einen Bunsenbrenner und flämmt die Paprikas kurz ab.

Was braucht man zum Kochen