Ratatouille Füllung

Eine mediterrane Füllung für alle Gelegenheiten!

Drucken
Zutaten
Personen
  • Zucchini
  • kleine Aubergine
  • Tomaten
  • Zwiebel
  • Paprikaschote
  • Knoblauchzehen
  • Olivenöl
  • Tomatenmark
  • Gemüsefond
  • Salz
  • Pfeffer
  • Frischen Rosmarin, Thymian, Oregano (getrocknet geht natürlich auch)
Zubereitung
  1. Zucchini, Aubergine und Tomaten waschen, putzen (Tomaten entkernen) und in richtig feine Stücke schneiden. Knoblauchzehen schälen und fein hacken. Zwiebeln schälen und in kleine Würfel schneiden. Paprikas halbieren, putzen, waschen und auch richtig feine Würfel schneiden.
  2. Kräuter waschen und trocken schütteln. Vom Rosmarin die Nadeln abstreifen und fein hacken (nehmt nicht allzu viel, sonst kann alles seifig schmecken). Anschließend Blätter von den Stielen des Thymians und Oreganos abzupfen und fein schneiden.
  3. Öl in einer Pfanne erhitzen. Zwiebel- und Paprika-, Zucchini-und Auberginenwürfel darin 4–5 Minuten andünsten.
  4. Knoblauch, Tomatenmark und gehackte Kräuter einrühren und kurz andünsten. Gemüsebrühe nach und nach zugießen, mit Salz und Pfeffer würzen. Das Gemüse für ca. 15 Minuten bei mittlerer Hitze garen.
  5. Das Ratatouille sollte schon sehr gut eingekocht sein, das heißt so wenig Flüssigkeit wie möglich.
  6. Gut in einem Sieb abkühlen und abtropfen lassen.
  7. So, jetzt könnt ihr eure Kartoffeltaschen oder Ravioli füllen.